Es ist Maronenzeit

Pilzkorb

Gestern war ich in Schleswig-Holstein in der Nähe von Großenaspe. Eigentlich wollte ich nur das schöne Wetter nutzen und nebenbei nach ein paar Pilzen Ausschau halten. Ich wusste schon das dort gerne Maronen wachsen. Aber mit so vielen habe ich nicht gerechnet. Obendrein waren die wenigsten Pilze madig oder von Schnecken angefressen. Nach einer Stunde war mein neuere schwedischer Pilzkorb voll.

Schön finde ich, das der Korb die Pilze viel schonender transportiert als die von mir geliebten Stoffbeutel. In Zukunft werde ich nicht mehr mit diesen Beuteln losziehen. Zwar können die Pilze darin gut „atmen“ aber sie bekommen leichter Druckstellen, was nun mit dem Korb nicht mehr passiert. Gerade Maronen sind da sehr empfindlich.

Abends gab es dann eine leckere Pilz-Kartoffelsuppe. Es schmeckte fast wie bei Oma.